Räucherwerk - Zubehör - Rezepte

Ein Beitrag von Hexe Steffi
19 January 2021

Räuchern ist wirklich etwas ganz Besonderes. 

Umso mehr freut es uns, dass unsere Räucherwaren so gut von Euch angenommen werden. 

Falls Du lieber einzelne Kräuter, Beeren, Harze, Blüten usw. zum Verräuchern erwerben möchtest, kannst Du diese in unserer Kategorie Kräutergarten finden. Es ist ganz gleich, ob Du Dir aus z. B. den Kamillenblüten einen beruhigenden Tee zubereitest oder die Blüten zum Verräuchern verwendest. Es kommt nur auf die Qualität an! Und die können wir Dir garantieren. 

Warum räuchern wir?

Wir räuchern, weil wir das Wesen der Pflanze von dem Körper lösen wollen, damit sie so ihre volle Wirkung entfalten kann.

Durch die Hitze entsteht eine Transformation, also eine Umwandlung in Rauch und in dieser neuen Form des Rauchs kann die Pflanze mit uns in Kontakt treten.

Seitdem der Mensch das Feuer für sich entdeckt hat, räuchert er auch. 

Räuchern - wenn die Seele eine Auszeit braucht

Räuchern kann körperlich wie seelisch wahnsinnig entspannen. Die Beschäftigung mit unserer urururalten und ureigenen Natur erdet uns wieder und bringt uns zur Ruhe. 

 

...ein SchüttOpfer spendete ich auf dem Gipfel des Berges:

7 und abermals 7 Räuchergefäße stellte ich hin.

In ihre Schalen schüttete ich Süßrohr, Zedernholz und Myrte.

Die Götter rochen den Duft.

Die Götter rochen den wohlgefälligen Duft.

Die Götter scharten wie die Fliegen sich um den Opferer...

(Gilgamesch-Epos ca. 1200 v. Chr.)

 

Was brauche ich alles um Räuchern zu können?

Eine feuerfeste Räucherschale (genial finden wir Speckstein oder eine dicke Tonschale). Aber bitte niemals Keramik oder Glas verwenden. Durch die Hitze können die Gefäße schnell springen.

Räuchersand (auch Feuersand genannt) wird zum Schutz vor der großen Hitze in das Räuchergefäß gegeben. 

Darauf legt man dann die entzündete Räucherkohle, die es in verschiedenen Größen gibt.

Da man nur stärkere Pflanzenteile wie Wurzeln, Harze und Rinde direkt auf die glühende Kohle legt, empfehlen wir für das feinere Räucherwerk ein Räuchersieb / Räuchergitter.

Dann noch das passende Räucherwerk und Du hast alles was Du für Dein persönliches Räucherritual benötigst zusammen.

Kleine Videoanleitung

Wenn Du sehen möchtest, wie wir ein kleines Räucherritual durchführen, kannst Du Dir hier ein kleines Filmchen dazu anschauen:

https://youtu.be/Z66ixNU4yjw

 

RÄUCHERREZEPTE

Hier findest Du ein paar Ideen, die Du zu Deinem momentanen Thema selbst zusammenstellen und verräuchern kannst.

Finde Deinen Frieden...

...mit Dir und mit Deiner Welt: Lorbeerblatt, Rosenblütenblätter, Salbeiblätter, Lavendelblüten und Mädesüßkraut

Harmonie 

Mädesüßkraut, Kieferharz oder Zirbelkieferspäne, Rosenblütenblätter, Melissenkraut, Lavendelblüten, Weihrauchharz und Schafgarbenkraut

Loslassen

Halte nicht an Menschen fest, die Dir nicht guttun: Beifußkraut (Artemisia), Rosenblütenblätter, SternAnis, Zimtpulver oder -Stangen, Weihrauchharz und Holunderblüten

Blockaden lösen

Weidenrinde, Bernstein fein gemahlen, Angelikawurzel gegen Ängste, Eisenkraut, Fichtenharz, Zedernholz, Rosmarinnadeln

Mobbing/negative Gedanken streichen

Melissenblätter, Orangenschale, Angelikawurzel, Löwenzahnkraut, Veilchenblüten

Schutz - heute wichtiger denn je

Dazu gehören Umwelteinflüsse wie Corona genau so wie auch negative Menschen und Situationen.

Bernstein fein gemahlen, Holunderbeeren, Lorbeerblatt, Angelikawurzel, Beifußkraut, Weihrauchharz und Meersalz

Stärke Dein Selbstvertrauen

Angelikawurzel, Wacholderbeeren, Rosmarinnadeln, Kiefernharz

Stress

Hopfenzapfen, Baldrianwurzel, Lavendelblüten, Johanniskraut, Kamilleblüten, Basilikumblätter

Depressionen

Johanniskraut, Baldrianwurzel, Ringelblumenblüten, Weißdornkraut, Melissenblätter, Bernstein fein gemahlen

Ängste

...vorm Alleinsein, zerstörte Existenzen, vorm Alter, vor Krankheit und vor was wir sonst noch so Angst haben:

Johanniskraut, Angelikawurzel, Mädesüßkraut, Baldrianwurzel, Hopfenzapfen, Benzoe Siam