Tonerde, Heilerde, Lavaerde - gibt es da Unterschiede?

Ein Beitrag von Hexe Steffi
18 May 2020

So viele Sorten Erde... ist das nicht alles das Gleiche?

Nein, nicht unbedingt.

Es gibt viele Tonerde- und Heilerde-Sorten, die sich allerdings sehr durch die einzelnen Inhaltsstoffe wie Mineralien unterscheiden. Auch ist Tonerde keine Heilerde und Kieselerde keine Tonerde.

Wir haben mal versucht es einfach zusammenzufassen, ohne zu sehr in die Tiefe zu gehen.

Tonerde-Arten

Es gibt verschiedene Tonerde-Arten (auch Mineralerde genannt) die unterschiedlich zusammengesetzt ist. Tonerde kann folgende Mineralien enthalten: Illit, Kaolin, Bentonit, Hectorit und mehr.

Auch sind die Unterschiede gut an den Farben zu erkennen. Es gibt Tonerde in weiß, rot, braun, gelb und grün. Wenn Du noch weitere Tonerdefarben kennst, sind dies gemischte Tonerde-Arten mit evtl. auch Zusatzstoffen. Die blaue "Tonerde" z. B. ist eine Mischung von Kaolin und Ultramarin (einer zugesetzten Farbe). Rosa Tonerde wird aus roter Tonerde und weißem Kaolin gezaubert. 

Bei den reinen Tonerde-Arten bestimmen die chemischen Bestandteile die Farbe. 

Das Grün in der grünen Tonerde entsteht durch Kupfer. Das Rot in roter und auch brauner Tonerde kommt durch das Eisen. Kaolin ist weiß, weil dort weder Eisen noch Kupfer enthalten sind. 

Heilerde + Tonerde = nicht dasselbe

Heilerde (wie z. B. auch die bekannte Rügener Heilerde) besteht aus Löss und ist sehr fein bis staubig. Heilerde besteht zu rund 70% aus Quarz und zu 30% aus Feldspatmineralen und anderen Mineralen und einem kleinen Teil aus Tonerde (!). Somit ist - kurz gesagt - Tonerde ein kleiner Bestandteil von der Heilerde. 

Ein weiterer Unterschied: Heilerde ist als frei verkäufliches Arzneimittel zugelassen und wird vor dem Verkauf besonders stark erhitzt. Der Grund = Keimfreiheit.

Kaolin wird auch oft Porzellanerde genannt. Wir sagen dazu einfach Weiße Tonerde. In China wurde also aus weißer Tonerde Porzellan hergestellt, daher der Name. 

Und was ist mit Lavaerde, Wascherde und Ghassoulerde?

Diese Begriffe sind uns ja schon lange bekannt. Aber all diese Erde-Sorten sind eigentlich nur ausgewählte Tonerde-Mischungen, evtl. zeigt es uns noch das Abbaugebiet (marokkanisches Atlasgebirge). Ghassoul ist der marokkanische Name für das deutsche Wort Wascherde. Lavaerde hat nichts mit der Lava eines Wulkanausbruchs zu tun, sondern stammt vom lateinischen Wort “lavare” für "Waschen" ab. 
 

Wie verwendet man Tonerde?

Also wir von Steffis Hexenküche sind ja ein Fan davon, Tonerde als Gesichtsmaske anzurühren und aufzutragen. Die de- und absorbierende Wirkung, d. h. Schmutz und überschüssiges Fett von Haut, Kopfhaut und auch Haaren wird sozusagen eingesaugt, ist einfach unglaublich mild und von jedem verträglich. Doch die Wirkung ist unsagbar stark. Tonerde hilft somit nicht nur sensiblen Hauttypen; auch unreine, zu Pickeln neigende und eher fettige Haut springt sehr gut auf eine Tonerdemaske an.