Verpackungsgesetz 2019

Ein Beitrag von Hexe Steffi
07 January 2019

Immer mal was Neues... In diesem Jahr ist es das Verpackungsgesetz.

Welch ein Aufschrei unter den Unternehmern.

Im Grunde eine längst überfällige Sache.

In erster Linie soll das neue Gesetz die Umwelt und den Kunden schützen. Es geht um nachhaltige Verpackungen, mehr Recycling und eine bessere Entsorgung und Verwertung beim Verbraucher. Wenn wir mal darüber nachdenken, wieviel Kunststoff-Müll unsere Meere verschmutzen und auch den Rest dieser Erde belasten, war das neue Gesetz längst nötig. 

Glas in den dafür vorgesehenen Glascontainer bringen, wenn es nicht mehr gebraucht wird ... für uns Ehrensache! Doch es gibt immer noch viel zu viele Menschen die diesen Rohstoff gedankenlos in die schwarze Abfalltonne werfen, weil der Weg zum Glascontainer zu weit ist. Das gilt genauso für die weitere Mülltrennung... Pappe/Papier ... gelber Sack ...

Selbstverständlich sind auch wir bei der "Zentralen Stelle Verpackungsregister" registriert und zahlen unsere Abgaben. Doch die Mehrnutzung von Kartons und Stopfmaterial in der Versandabteilung ist für uns nichts Neues. Wir waren und werden auch im Jahre 2019 sorgsam mit den Ressourcen umgehen, so wenig Müll wie nötig produzieren und auch gerne weiterhin mehrere Bestellungen zusammenlegen, damit nur 1x der Versandweg anfällt. 

FAZIT:

Das neue Verpackungsgesetz soll die Umwelt und den Verbraucher schützen. Nachhaltige Verpackungen erfahren eine deutliche Förderung! Für uns Hersteller ist das neue Gesetz zwar mit erheblich mehr Aufwand verbunden, doch der Kunde erhält so die Möglichkeit, seine Entscheidungen stärker zum Wohle der Umwelt zu fällen. Und das, so finden wir, ist der richtige Weg!